Sparkassenakademie Bayern
Bildungsprodukt
4637  MyMo-Praxisworkshop

Zielgruppe
MyMo-Einsteiger die als Administratoren das Produkt in der Sparkasse einführen.

Ziele
Die Inhalte des Workshops sind für MyMo-Einsteiger ausgerichtet. Es werden aus Sicht der Sparkassenpraxis die grundlegenden Funktionen und Möglichkeiten des Systems dargestellt.

Inhalte

1. Einstieg ins MyMo-Konzept
1.1 Grundsätzliche Überlegungen zur "IT-Sicherheit für mobile Geräte"
1.2 DAW-Administration für mymo
1.3 Sicherheitsrichtlinien
1.4 Restriktionen
1.5 Restriktionen (Supervised)
1.6 AppConnect-Listen

2. MIDA-Konsole
2.1 Übersicht
2.2 Geräte
2.3 Labels
2.4 Apps
2.5 App Listen
2.6 Policies
2.7 Compliance Aktionen
2.8 Audit Logs

3. Apple-DEP
3.1 Funktionsweise
3.2 Registrierung
3.3 Vorteile

4. Apple-VPP
4.1 Funktionsweise
4.2 Registrierung
4.3 Vorteile

5. Kurzer Überblick zu den Enterprise-Apps:
5.1 MyMo-Rahmen-App
5.2 OSPlus_neo
5.3 SYS-Watch
5.4 ICM-App (Zentral / Dezentral)
5.5 E-Mail+
5.6 Docs@Work mit FI-Cloud
5.7 Web@Work
5.8 Apps@Work
5.9 WebApps

6. Neuinstallation iPad mit DEP und VPP
6.1 Secure Sign/in für Poolgeräte
6.2 SEVA am iPad

Dozenten / Trainer
Michael Fischl, SK Regen-Viechtach
Norbert Artinger, Sparkassenakademie Bayern

Hinweise
Sollte mymo in Ihrer Sparkasse schon im Einsatz sein, dann sollte das jeweilige Endgerät zum Seminar mitgebracht werden. Eine Teilnahme ohne Ihr Endgerät ist zwar grundsätzlich möglich, aber nicht empfohlen, da dann die Seminarziele für Sie nur eingeschränkt erreicht werden können.

Seitens der Akademie werden keine mobilen Endgeräte (= iPad) im Seminar bereitgestellt!

Damit Sie während dem Workshop im Echtsystem Ihrer Sparkasse arbeiten und evtl. Anpassungen vornehmen können, ist es erforderlich, dass Sie jeweils einen SEVA-Token der Sparkasse inklusive der Zugangskennungen mitbringen.

Als Teilnehmer benötigen für das Seminar Ihren sparkasseneigenen User.