Sparkassenakademie Bayern
Bildungsprodukt
5909  Fachtagung Die Abgeltungsteuer in der Sparkassenpraxis 2019
Qualifizierungskatalog
Tagungen

Zielgruppe
Mitarbeiter der Marktfolge und der Organisation, die mit der Umsetzung der Abgeltungsteuer betraut sind.

Ziele
Die Teilnehmer werden umfassend über aktuelle rechtliche Entwicklungen sowie die technische Umsetzung der Abgeltungsteuer im System der FI informiert.

Inhalte
1.
Aktuelle rechtliche Entwicklungen zur Abgeltungsteuer und Hinweise zu Umsetzungsfragen

2.
Technische Umsetzung der aktuellen Entwicklungen und Gesetzesänderungen in OSP



Die Dozenten werden die Themen und den Umfang der einzelnen Referate an die tagesaktuellen Entwicklungen anpassen.

Termine
Es sind keine Termine geplant.

Dozenten / Trainer
Frank Schmitz, KSK Saarpfalz
Bernhard Schmid, SVB

Preis Dauer
205,00 EUR 1,00 Tage

Ansprechpartner inhaltlich
Wenger, Ingeborg 0871 504-2290 i.wenger@s-akaby.de

Ansprechpartner organisatorisch
Wenger, Ingeborg 0871 504-2290 i.wenger@s-akaby.de

Hinweise
Die Veranstaltungsgebühr beträgt 250,00 Euro
Für alle Anmeldungen, die nach dem Anmeldeschluss eingehen, berechnen wir einen Zuschlag zur Tagungsgebühr von 30,00 Euro.
Für Teilnehmer, die ohne Anmeldung zur Veranstaltung kommen, berechnen wir einen Zuschlag zur Tagungsgebühr von 60,00 Euro.

Bitte beachten Sie, dass zusätzlich sowohl für Landshut, als auch für Nürnberg eine Veranstaltungspauschale (= Verpflegung, Tagungsraum, Technik) von 30,00 Euro anfällt.

nachträglicher Hinweis zur Abrechnung:
Als die Veranstaltung ausgeschrieben wurde, waren uns seitens ta.la noch keine Preise (weder Verpflegung, noch S-raummiete) genannt worden.
Deshalb wurde mit der Veranstaltung in Landshut und Nürnberg auf gut Glück eine Mischkalkulation gemacht.
Die Sparkassen sind bei der Tagung dabei nicht schlechter weggekommen . Wären die Preise, die seitens ta.la an uns seit 1.1.2019 verrechnet werden (S-raum, Technik etc. ) in die Kalkulation eingeflossen, wäre dafür die Tagungsgebühr etwas höher gewesen.
Da es sich bei den 30,00 Euro, die wir mit dem RS bekannt gegeben haben, nicht um den ta.la Tagessatz von 24,70 Euro handelt, wollte ta.la, dass wir es mit den Sparkassen direkt verrechnen.

Künftig kann es sogar sein, dass bei Tagungen weiterhin der Tagessatz für Verpflegung über uns verrechnet wird, da hier immer viele Externe, nicht bay. SK, Verbundpartner, viele unterschiedliche Dozenten etc. mit dabei sind. Damit tut sich ta.la schwer bei den Abrechnungen und das Durcheinander ist vorprogrammiert.
Die endgültige Entscheidung darüber steht aber noch aus. Sie werden mit den jeweiligen RS zu den Veranstaltungen/Tagungen informiert, wie dabei vorgegangen wird.