2031 Risikofrüherkennung durch Verwendung von Financial Covenants (ForMeBo 2)Veranstaltung (02.07.2021)

Gültigkeit des Inhalts
Der Inhalt dieses Bildungsproduktes ist gültig ab 01.01.2021.
Zielgruppe
Das Seminar wendet sich als Teil der empfohlenen Reihe "Fortgeschrittene Methoden der Bonitätsbeurteilung" (ForMeBo) an Kreditanalysten, Firmen- und Gewerbekundenbetreuer, Sanierer, Kreditrevisoren sowie Führungskräfte, die sich laufend mit zukunftsorientierter Risikobeurteilung und Kreditentscheidungen befassen.
Ziele
Als erfahrener Analyst und/oder Entscheider erhalten Sie Impulse für Ihre hochqualifizierte tägliche Arbeit und für Spezialfälle. Sie können
1. Anlass, Wirkungsweise und Besonderheiten beim Einsatz von (Financial) Covenants verstehen,
2. analysetechnisch notwendige Vorarbeiten bei der Gestaltung entsprechender kreditvertraglicher Regelungen leisten.

Das Seminar ist Bestandteil der Reihe "Fortgeschrittene Methoden der Bonitätsbeurteilung" (ForMeBo), die aus den Seminaren ID 2038, ID2031, ID2132, ID2137 und ID2138 besteht.
Dozenten / Trainer
Dr. Wolfgang Pühs, Legal Counsel, Landesbank Baden-Württemberg
Björn Thielen, Lead Professional Risikomanagement Strukturierte Finanzierungen, Landesbank Baden-Württemberg
Inhalte
1. Einleitung
1.1 Grundsätzliches
1.2 Rechtliche Einordnung bzw. Gegenstand von Financial Covenants
1.3 Zielrichtung von Financial Covenants
1.4 Abgrenzung zu Non-Financial, Corporate sowie Affirmative Covenants

2. Voraussetzungen für die Anwendung von Financial Covenants
2.1 Planungsrechnungen als Basis der Analyse sowie einer maßgeschneiderten Finanzierungsstruktur
2.2 Definition von Kennzahlen

3. Financial Covenants - Beschreibung, Zweck und Funktionsweise
3.1 Vorstellung und Bewertung ausgewählter Financial Covenants
3.2 Beschreibung analytischer Besonderheiten:
3.3 Bestimmung von Niveaus bzw. Grenzen für Financial Covenants

4. Kreditvertragliche Umsetzung von (Financial) Covenants
4.1 Gegenstand und Zielrichtung von Financial Covenants/Abgrenzungen
4.2 Rechtliche Problemfelder bei der Gestaltung von Financial Covenants
4.3 Ausgewählte Regelungsbereiche
4.4 Rechtliche Grenzen beim Einsatz von Financial Covenants

5. Möglichkeiten zum Einsatz von Financial Covenants
5.1 Konsortial- bzw. bilaterale Finanzierungen (Erstanalyse; Vertragsgestaltung)
5.2 Fortlaufende Analyse und Überwachung von Bestandsgeschäft
5.3 Bonitätsbeurteilung gehandelter Unternehmensanleihen
5.4 Portfoliosteuerung
Hinweise
Das Seminar kann sowohl als Einzelmaßnahme als auch innerhalb der empfohlenen Reihe "Fortgeschrittene Methoden der Bonitätsbeurteilung" (ID 2038, ID 2031, ID 2132, ID 2137, ID 2138) besucht werden.
Warnung
Um auf ecadia zugreifen zu können muss in Ihrem Browser JavaScript aktiviert sein. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.