5310 690 - OSPlus Vertriebscontrolling: Flexibles ReportingVeranstaltung (08.12.2020 - 09.12.2020)

Gültigkeit des Inhalts
Der Inhalt dieses Bildungsproduktes ist gültig ab 01.01.2020.
Zielgruppe
Die Schulung richtet sich an Mitarbeiter, die mit den FI-Anwendungen "SDWH" arbeiten.

Für eine erfolgreiche Teilnahme sind folgende Kenntnisse notwendig:
Für die Mitarbeiter aus dem Bereich "Controlling" und "Organisation" Kenntnisse im Bereich "SDWH - Datenversorgung und VKC"; für die Mitarbeiter aus dem Bereich "IDV" und "Organisation" Erfahrung im Umgang mit "OSPlus Reporting".
Ziele
Sie lernen das Flexible Reporting kennen und sind in der Lage, über das Flexible Reporting SDWH-Berichte abzurufen und zuzuweisen, Berichtsordner anzulegen und zu ändern. Weiterhin können Sie über das Flexible Reporting Standardberichte aus dem SDWH individualisieren und einfache individuelle Berichte erstellen.
Dozenten / Trainer
cp consultingpartner AG
Inhalte
1. Tag

1. Einordnung "Flexibles Reporting" in die FI-Anwendungslandschaft

2. Berichte abrufen

3. Administration "Flexibles Reporting" aus der Sicht des Berichtsadministrators
3.1 Welche Personenzugriffsberechtigungen sind nötig (Kurzüberblick)
3.2 Welche Berechtigungen sind für die Berichtsverteilung nötig
3.3 Berichtsordner-Konzept

4. Berichtsdarstellung und -verteilung
4.1 Berichtslayout
4.2 Schnappschüsse

5. Standardberichte individualisieren

2. Tag

6. Individuelle Berichte erstellen
6.1 Dimensionsbericht anlegen
6.2 Matrixbericht anlegen

7. Bericht testen und freigeben

8. Anwendungsbeispiele und praktische Übungen

Wichtige Hinweise zu den Inhalten:

Die Schulungsinhalte werden am Beispiel von Berichten aus dem S-Datawarehouse vermittelt. Die Vorgehensweise, Berichte aus dem "Aktivitätencontrolling" und dem "IDV" zu erstellen sind weitgehend identisch, aber nicht Bestandteil dieser Schulung. Einige Schulungsinhalte aus diesem Seminar gehen teilweise über die Belange der "IDV-Berichte" hinaus, da für die Erstellung von SDWH-Berichten einige Besonderheiten beachtet werden müssen. Darauf wird jeweils während der Schulung hingewiesen.
Hinweise
Zur Nutzung der Anwendung "Flexibles Controlling" ist der Besuch der Schulung Voraussetzung. Erst dann kann die Anwendung produktiv durch die Finanz Informatik zur Verfügung gestellt werden.

SEVA-Token und sparkasseneigene User:
Der technische Teil der Schulung wird im System der Sparkasse erfolgen. Der Zugriff auf das Echtsystem erfolgt über SEVA. Hierzu ist es zwingend erforderlich, dass der Teilnehmer einen SEVA-Token der Sparkasse inklusive der Zugangskennungen zum Seminar mitbringt.

Bitte klären Sie dies im Zweifel mit Ihrem Datenschutzbeauftragten ab.

Bitte beachten Sie, dass die Seminarplanungen der FI für das Folgejahr in der Regel immer erst Ende November des laufenden Jahres abgeschlossen werden. Sobald die Seminare buchbar sind, informieren wir Sie per Rundschreiben.
Warnung
Um auf ecadia zugreifen zu können muss in Ihrem Browser JavaScript aktiviert sein. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.